Hannover: „Die Abwehr des Fremden“

Vortrag

Die Veranstaltung „Die Abwehr des Fremden. Zur Sozialpsychologie der gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit“ ist Teil der Reihe „Vielfalt im Dialog erleben“ und wird von der Kooperationsstelle Hochschulen & Gewerkschaften Hannover-Hildesheim in Zusammenarbeit mit Partner/-innen der Leibniz Universität Hannover organisiert. Sie findet am 28.11.2018, 18.15 – 19.45 Uhr an der Leibniz Universität Hannover, Raum F128 im Welfenschloss (Gebäude 1101, Welfengarten 1, 30167 Hannover), statt.

Zum Thema „Was treibt Menschen dazu, sich abwertend, feindselig oder gar gewalttätig gegenüber anderen beziehungsweise als anders wahrgenommenen Einzelnen und Gruppen zu verhalten? Welcher Umgang mit dem „Eigenen“ und dem „Fremden“ liegt dem zugrunde und welche Rolle spielen gesellschaftliche und politische Rahmenbedingungen im Zusammenwirken mit diesen weitgehend unbewussten subjektiven Bedingungen für den Ausbruch von Fremdenhass? Der Sozialpsychologe Prof. Dr. Rolf Pohl (Leibniz Universität Hannover) wird in seinem Vortrag auf diese Fragen eingehen.“

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier

 

Nutzen Sie schon unseren Newsletter?

Bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand!

Für Newsletter anmelden