Oldenburg: Nationalismus, Rechtspopulismus und die Politik der Emotionen

Die Kooperationsstelle Hochschule – Gewerkschaften an der der Carl-von-Ossietzky Universität Oldenburg organisiert eine Veranstaltung zum Thema „Nationalismus, Rechtspopulismus und die Politik der Emotionen“ mit Julia Leser, wissensch. Mitarbeiterin an der Uni Leipzig.

Zum Inhalt:
„Emotional aufgeladen erscheint der heutige politische Diskurs an der einen oder anderen Stelle. Gefühle werden zunehmend gleichgestellt mit belegbaren Fakten. Dies scheint vor allem rechtspopulistischen Parteien wie der AfD zu nützen. Warum fällt es oft leichter sich gegenüber „den anderen“ abzugrenzen als für eine offene Gesellschaft einzutreten? Welche Emotionen sind hier am Werk und wie schaffen es Rechtspopulist*innen mit diesen zu spielen und sie für sich zu nutzen? Und müssen wir Emotionen im politischen Raum nicht viel ernster nehmen? Diesen Themen wird unsere Referentin Julia Leser von der Universität Leipzig in ihrem Vortrag auf den Grund gehen.“

Veranstaltungszeit: 06.06.2019 | 19:00 Uhr

Veranstaltungsort: Kulturzentrum PFL, Peterstraße 3, Oldenburg, Vortragssaal

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier

Nutzen Sie schon unseren Newsletter?

Bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand!

Für Newsletter anmelden