Oldenburg: Die prekarisierte Hochschule

Die Kooperationsstelle Hochhschule – Gewerkschaften an der Carl-von-Ossietzky Universität Oldenburg organisiert am 04.11.2020 eine Vortrag zum Thema „Die prekarisierte Hochschule! Nachdenken über die Dringlichkeit von Solidarität, Diversität und Teilhabe“. Referentin ist die Politikwissenschaftlerin Ayla Satilmis.

Zum Inhalt:
„Hochschulen in Deutschland unterliegen seit geraumer Zeit einem massiven Wandel. Durch den Einzug betriebs- und marktwirtschaftlicher Prinzipien und die sukzessive Umstrukturierung zur „unternehmerischen Hochschule“ verändern sich Arbeitsbedingungen und -inhalte wie auch Voraussetzungen der Produktion und Vermittlung von kritischem Wissen. Solidarität, Teilhabe und Chancengleichheit drohen im Zuge des Wandels zu Wettbewerbssystemen von Wissenschaft und Forschung ins Hintertreffen zu geraten. Darauf verweist auch die jüngst veröffentlichte „Bayreuther Erklärung“: In diesem Positionspapier plädieren Hochschul-Kanzler*innen explizit für den Erhalt der besonderen Befristungsmöglichkeiten an Hochschulen – ungeachtet der vielfältigen Probleme, die damit verbunden sind. Die Tendenz der Prekarisierung der Arbeits- und Lebensverhältnisse und der damit einhergehende materielle, emotionale und soziale Druck sind eingebettet in einen Diskurs, der der sozialen Dimension des Wissenschaftsbetriebs wenig Beachtung schenkt und einer emanzipatorischen Hochschulpolitik und Wissenschaftspraxis entgegensteht.“

Veranstaltungszeit: 04.11.2020 | 18:00 – 20:00 Uhr

Veranstaltungsort: Bibliothekssaal, Universität Leipzig

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier

Nutzen Sie schon unseren Newsletter?

Bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand!

Für Newsletter anmelden