Braunschweig: Insektensterben stoppen – aber wie? Helfen gleiche Strategien für Stadt und Land?

Die Kooperationsstelle Hochschule – Gewerkschaften in Braunschweig organisiert im Rahmen der Reihe „Zukunftsfragen – kontrovers“ die Veranstaltung „Insektensterben stoppen – aber wie? Helfen gleiche Strategien für Stadt und Land?“.

Inhaltlich beschäftigt sich die Veranstaltung u. a. mit den Fragen „Geht es der Biene mittlerweile in der Stadt besser als auf dem Land? Und müssen wir uns keine Gedanken mehr machen um das Insektensterben, weil doch die Städte immer mehr Blühstreifen anlegen und das auch noch mit geringerem Insektizid-Einsatz als auf dem Land?“

Die Referenten sind der Biologe Dr. Helmut Saucke (Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachgebiet Ökologischer Pflanzenschutz (FÖP), Fachbereich Ökologische Agrarwissenschaften der Universität Kassel) und Henri Greil (Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Landschaftsarchitektur der TU Braunschweig).

Veranstalter: Gruppe „Wissen und Kritik“ an der TU Braunschweig
Ort: Hörsaal SN 19.7, TU-Altgebäude, Pockelsstr. 4
Anfang: Montag, 28. Januar 2019 | 18:30 Uhr
Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier

Nutzen Sie schon unseren Newsletter?

Bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand!

Für Newsletter anmelden