Braunschweig: Aus unseren Kämpfen lernen

Die Kooperationsstelle Hochschule-Gewerkschaften Region SüdOstNiedersachsen an der TU Braunschweig organisiert vom 15.-17.02.2019 die 4. Konferenz zu gewerkschaftlichen Erneuerungen. Das Thema der Veranstaltung lautet: „Aus unseren Kämpfen lernen: Streiks auswerten, Strategien entwickeln, politischer werden“.

Zum Inhalt:
„Tagesstreiks der IG Metall, Arbeitskämpfe in den Krankenhäusern, Nadelstichaktionen im Weihnachtsgeschäft gegen Amazon: In unseren gewerkschaftlichen Kämpfen entstehen neue Formen der Gegenwehr. Wir wollen sie auf der Konferenz in den Blick nehmen und auswerten. Was können wir aus ihnen lernen? Wie können wir Erfolge verallgemeinern, alte Routinen durchbrechen und unsere Durchsetzungskraft stärken? Wie reagieren wir auf eine Politik, die Beschäftigtenrechte abbaut, Tarifverträge schleift, Gewerkschaften schwächt und rassistische Spaltungen verschärft?“

Diskutiert werden soll mit Aktiven aus unterschiedlichen Gewerkschaften, mit Wissenschaftler*innen und Menschen aus der Streiksolidarität, wie mit neuen, offensiven Strategien die kommenden Auseinandersetzungen gewonnen werden können.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten.

Veranstaltungsort: TU Braunschweig / Nordcampus
Mitveranstalter: Rosa Luxemburg Siftung, DGB und viele Mitgliedsgewerkschaften

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier

Nutzen Sie schon unseren Newsletter?

Bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand!

Für Newsletter anmelden