Kategorie(n) Umweltschutz / Ökologie
Nachhaltigkeit
Multimedia / Informationstechnologien / Internet
Identnummer 01.023
Titel Ökologischer Lebensraum Büro - Ein Medienpaket zur Büroökologie: "Papiergeschichten", "Reizende Gase im Büro", "Energie Klima", "Der Schrott vom Elektronikschrott (Computer)", "Energie Sehnsucht: Geschichten von Umweltmenschen"
- 5 Filme und "Das Buch zu den Filmen" -
Autoren Ortrud Rubelt (Filme), Hans Rombach
Herausgeber Zentraleinrichtung Kooperation der TU Berlin : Bereiche "Weiterbildung" und "Kooperationsstelle Wissenschaft / Arbeitswelt"
Kooperationsstelle Kooperationsstelle Wissenschaft / Arbeitswelt TU Berlin
Medienart(en) Buch / Broschüre / Heft, Internetveröffentlichung, Videocassette
Internetadresse(n) Download als pdf-Datei
www.tu-berlin.de/fileadmin/f12/Downloads/koop/umwelt/index.html
www.tu-berlin.de/fileadmin/f12/Downloads/koop/umwelt/index2.html
Veröffentlichungsjahr 1999
Verkaufspreis (Euro) 23,00 / websites kostenlos
Kurzbeschreibung Eine multimediale Präsentation
von Filmen, Tondokumenten, Texten, Fotos und Grafiken auf den Internetseiten von "Ökoline"
http://www.oekoline.net/media.htm.

Ausgehend vom Medienpaket "Ökologischer Lebensraum Büro – Ein Medienpaket zur Büroökologie", das die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (Osnabrück) als Projekt an der Zentraleinrichtung Kooperation der TU Berlin 1998/99 förderte, werden zu vier Themenbereichen (Reizgase im Büro, Papier, Elektronikschrott (PC), Energie) inhaltlich-mediale Kurzdarstellungen gegeben:

Ein- bis zweiminütige Filmausschnitte werden kombiniert mit schriftlichen und grafischen Abhandlungen aus dem dazugehörigen Filmbuch (PDF-Datei ~1MB)– alles online herunterladbar, sofort anschaubar und für die betriebliche, gewerkschaftliche oder allgemeine (Weiter-)Bildung nutzbar.

Sinnlich ansprechende, sowohl für kurze thematische Überblicke als auch vertiefende Einblicke geeignete Vermittlungsformen werden hier mit hoher inhaltlicher Praxisrelevanz und individueller (Lern-)Freiheit verknüpft und so dem Medium Internet neue Wirkungsdimensionen und Nutzergruppen erschlossen.

Dabei stoßen wir zur Zeit allerdings noch auf technische Restriktionen des Internets, die vor allem bei der Übertragung von Bewegtbildern deutlich werden: Abhängig von der Länge der Filmsequenzen und der Übertragungskapazitäten der Nutzerleitungen kann das "downloaden" über die "große" Kamera ca. 5 bis 15 Minuten beanspruchen – wem dieses zu lange dauert, kann auf das Lautsprechersymbol klicken und sich ziemlich rasch, nach ca. 1 bis 3 Minuten, akustisch überraschen lassen. Eine zweite Möglichkeit, Zeit zu reduzieren, besteht darin, mit einem Klick die "kleine" Kamera zu aktivieren und nach 1 bis 2 Minuten mit dem "streaming"-Verfahren die Filmsequenzen zu betrachten - allerdings in deutlich minderer Bild- und Tonqualität und evtl. mit leichten zeitlichen Stockungen und ruckenden Bewegungsabläufen. Dieses Vorgehen bietet sich an, um einen schnellen Überblick über die Filmsequenz zu bekommen. Die volle Qualität kann leider zur Zeit nur mit der "großen" Kamera bei längerer Ladezeit erreicht werden. Vertiefende Detailaussagen zu den Filmen kann man den beigefügten Texten mit Fotos entnehmen, und die Grafiken (auch Kopiervorlagen zur Erstellung von OH-Folien) sorgen für Übersicht und Schwerpunktsetzung; sie ermöglichen auch die Themenvermittlung in Seminarform.

Die 21 Filmausschnitte, 16 schriftlichen Abhandlungen und 19 Grafiken vermitteln je einen inhaltlich geschlossenen Eindruck, sie können aber natürlich nicht das komplette Medienpaket mit zwei Stunden Filmlaufzeit (5 Filme) und das Filmbuch (186 Seiten) ersetzen – dieses kann man preiswert für 23,- € beim Bundesverband für Umweltberatung oder bei der Kooperationsstelle Wissenschaft/Arbeitswelt der TU Berlin beziehen.
Schlagwort(e) Büroökologie, Gewerkschaften, Energie, Weiterbildung, Klima, Papier, Elektronikschrott, Computer
Zielgruppe(n) Betriebsräte / Personalräte, Umweltbeauftragte, Beschäftigte, Gewerkschafter/Gewerkschafterinnen, Dozenten/Dozentinnen in der Umweltbildung, Studierende