Kategorie(n) Arbeitswelt / -schutz / -bedingungen
Weiter- / Fortbildung
Forschung / Hochschule / Studium
Identnummer 01.011
Titel Offenes Bildungsangebot - Leitfaden -
für Studierende, Gewerkschafter und Beschäftigte
( Periodikum, jedes Semester neu)
Herausgeber Kooperationsstelle Wissenschaft / Arbeitswelt TU Berlin, Werner Rosenberg, Jürgen Rubelt
Kooperationsstelle Kooperationsstelle Wissenschaft / Arbeitswelt TU Berlin
Medienart(en) Buch / Broschüre / Heft, Internetveröffentlichung, Flyer / Faltblatt
Internetadresse(n) www.tu-berlin.de/fileadmin/f12/Downloads/koop/publikationen/leitfaden.pdf
Veröffentlichungsjahr neu
Verkaufspreis (Euro) kostenlos
Kurzbeschreibung Vorwort
Seit vierzehn Jahren erscheint der "Leitfaden" zu Anfang jedes Semesters und hat somit
einen festen Platz im Angebot der TU Berlin eingenommen. Ungewöhnlich daran
ist, dass dieses Angebot sich nicht in erster Linie an Angehörige der TU wendet, sondern
an Außenstehende: An Beschäftigte und Arbeitslose, an Menschen mit und ohne
Hochschulzugangsberechtigung, an Jüngere und Ältere. Damit hat die TU Transparenz
in ihrem Lehrangebot hergestellt; die Universität hat sich geöffnet für gesellschaftliche
Gruppen, die traditionsgemäß nur schwer Zugang zu dieser "ehrwürdigen" Bildungsstätte
bekommen. Es ist normal geworden, dass in den Lehrveranstaltungen auch einmal
wesentlich "ältere Semester" auftauchen, vielleicht ungewohnte Fragen stellen und
aus der gesellschaftlichen Praxis neue Denkanstöße geben.
Ausdrücklich möchten wir diejenigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterstützen,
die sich in ihrer Fachrichtung um Probleme der Arbeits- und Lebenswelt aus
der Sicht der Betroffenen in Forschung, Lehre und Weiterbildung bemühen. Wir wünschen
uns in Zukunft mehr praxisbezogene, interdisziplinäre Forschung und Lehre, um
die vielfältigen Probleme in der Region Berlin-Brandenburg wissenschaftlich zu bearbeiten.
Der DGB und seine Einzelgewerkschaften versichern hier noch einmal nachdrücklich
ihre Bereitschaft, die TU Berlin bei allen arbeitnehmerrelevanten Aktivitäten
in vielfältiger Weise zu unterstützen.
Wir möchten auch alle Beschäftigten an der TU Berlin, die nicht wissenschaftlich tätig
sind, dazu ermuntern, selbst die Veranstaltungen des Leitfadens im Rahmen der
dienstlichen Möglichkeiten als weiterbildende Seminare zu besuchen.
Als Ansprechpartner für weitere Arbeitsvorhaben und Kontaktvermittlungen möchten
wir auf die Kooperationsstelle Wissenschaft/ Arbeitswelt verweisen, die als Serviceeinrichtung
auf Dauer in der Zentraleinrichtung Kooperation der Technischen Universität
Berlin allen Interessierten aus Hochschule, Gewerkschaften und betrieblicher Praxis
zur Verfügung steht.

Bernd Rissmann Prof. Kurt Kutzler
Stellvertretender Vorsitzender Präsident
DGB-Bezirk Berlin-Brandenburg Technische Universität Berlin


Offenes Bildungsangebot der TU Berlin mit Lehrveranstaltungen zu den Themen:
• Menschengerechte Arbeits- und Technikgestaltung
• Ökologische Produktion und Konsumtion
• Gesellschaft und Politik
• Informationen der Zentraleinrichtung Kooperation
für Studierende, Gewerkschafter und Beschäftigte.
Mit diesem Leitfaden verknüpfen sich die Ziele:
• inhaltliche und organisatorische "Pfadfinderfunktion" für Studierende und Nicht-Studierende, um interessante Lehrangebote der TU Berlin bekanntzumachen.
• "Anregungsfunktion" für die Lehrenden, Defizite im Lehrangebote zu erkennen und sich diesen Fragestellungen zu stellen.
Der Leitfaden fördert die Transparenz des Lehrangebotes der TU Berlin und unterstützt damit die Öffnung der TU Berlin für gesellschaftliche Gruppen, die bisher nur schwer Zugang zu ihr hatten. Gerade deshalb wendet sich der Leitfaden mit seiner Fokussierung auf Themen der Lebens- und Arbeitswelt auch an Nicht-Studierende, d.h. an Beschäftigte und Arbeitslose, an Menschen mit und ohne Abitur, an Jüngere und Ältere.
Schlagwort(e) Technikgestaltung, Ökologie, Gesellschaft, Kooperation, Gewerkschaften
Zielgruppe(n) Haupt- und ehrenamtliche Gewerkschafter/Gewerkschafterinnen, Arbeitnehmer/Arbeitnehmerinnen, Studierende